Hotline 06074 / 80 58 - 100

Mo - Mi 9:00 - 17:00h

Do 9:00 - 16:00h

Fr 9:00 - 14:00h

Allgemeines

Europäisches Projektmanagement

Denke Europäisch. Handle sozial.
Think European. Act socially.

Das europäische Projektmanagement (EPM) ist ein junges innovatives Team der Pro Arbeit, kreiert für die Implementierung transnationaler Projekte, die unserer Organisation die konkrete Partizipation auf dem europäischen Niveau ermöglicht. Wir sind nicht nur ein Teil des Konsortiums in diversen Projekten, sondern bringen auch unsere Erfahrungen und Expertise in die europäischen Gremien mit, die sich für ein soziales und engagiertes Europa einsetzen.

 

Voneinander lernen - Soziale Integration von heute

Eine individuell angepasste und nachhaltige Integration in den Arbeitsmarkt geht Hand in Hand mit der Verbesserung der Arbeitsbedingungen, dem angemessenen und fairen Sozialschutz, der Bekämpfung von Armut und sozialer Ausgrenzung. Dafür werden hochwertige, in vielen europäischen Ländern erprobte Projekte gebraucht, die durch Austausch und permanente Optimierung für bessere Strategien in den jeweiligen Ländern sorgen.

Die Kernaufgabe unseres Teams besteht darin, transnationale Projekte für Arbeitsmarktintegration und soziale Innovation zu konzipieren und zu entwickeln. Unsere Konzepte orientieren sich an den Bedürfnissen unserer Kunden, dem Leitbild unserer Organisation und den Werten der Europäischen Union.

 

Miteinander gestalten

Unsere primäre Aufgabe - die Projekte zu gestalten, die die Menschen leichter, besser und schneller in den Arbeitsmarkt integrieren - steht immer im Vordergrund. Alle Projekte folgen dem Leitsatz: Nicht über uns ohne uns“. Das Prinzip des Co-Designs leben wir sowohl in der Konzeptionsphase als auch bei der Implementierung.

Unsere Ziele basieren auf den Erfordernissen unserer Zielgruppen und ergeben ein breites Spektrum zur Steigerung der sozialen Integration und Inklusion:

  • Prozesse gegen Armut und soziale Ausgrenzung
  • Nachhaltige und qualitative Arbeitsmarktintegration
  • Verbesserung der Arbeitsbedingungen
  • Bekämpfung der Langzeitarbeitslosigkeit
  • Angemessener und fairer Sozialschutz
  • Aufmerksamkeit auf sozial schwache Gruppen, wie etwa jungen Menschen, Menschen mit Behinderung, Menschen mit Migrationshintergrund, Menschen im fortgeschrittenen Alter
  • Förderung der Gleichstellung von Frauen und Männer
  • Bekämpfung der Diskriminierung

Alle Projekte werden gemeinsam mit unseren lokalen, nationalen und internationalen Partnern bei den diversen Programmen der Europäischen Union beantragt und beim Erfolg anhand der europäischen Vorgaben und Rahmenbedingungen finanziert.  

 

Eine Strategie zur Konzeption und Implementierung nachhaltig effektiver Projekte auf der europäischen Ebene erfordert die Agilität, die Anpassungsfähigkeit und das Engagement sowohl auf der internationalen als auch der lokalen Ebene. Unsere Themenbereiche abseits der Projektinhalte sind mannigfaltig.

Unser internationales Engagement beschreiben wir mit:

  • Konzeption und Durchführung europäischer Projekte
  • Überprüfung bestehender europäischen Ansätze zwecks interner Umsetzung
  • Netzwerkarbeit und Mitgestaltung auf dem europäischen Niveau
  • Die Standardisierung als professionelle Handlungsempfehlung für zuständige Akteure.

 

Der Transfer innovativer Ansätze sowie Implementierungen aus den europäischen Projekten auf die internen Arbeitsprozesse der Organisation, gilt als eine große Bereicherung behördlicher Strukturen. Die Einbindung interner Strukturen sind in diesen Prozessen ein wesentlicher Bestandteil.

National, regional und intern leisten wir:

  • Transfer diverser Projektinhalte auf Organisationslevel
  • Organisation der innovativen Tage
  • Schulungen und Workshops zum Thema innovative Strategien im sozialen Bereich
  • Enge Zusammenarbeit mit den internen Sachgebieten
  • Nationale Netzwerkarbeit zwecks gemeinsamer Implementierung europäischer Projekte
  • Expertise für regionale Netzwerke
  • Die Bereitstellung von Daten und Berichten zur Evaluation.

 

Für uns als Tochter des Kreises Offenbach beziehungsweise in der Verantwortung als kommunales Jobcenter, steht die nachhaltige Integration in den Arbeitsmarkt im Vordergrund. Um den Erfolg der Arbeitsmarkintegration zu definieren, ist es notwendig den Fokus auf die soziale Integration auf regionaler Ebene zu setzen. Aus diesem Grund bilden und pflegen wir auf der regionalen Ebene aktiv ein großes Netzwerk mit verschiedenen Akteuren. Hierbei wird der Bedarf der Kooperationspartner analysiert sowie mit unserer fachlichen Expertise und innovativen Ansätzen geeignet behoben.