Hotline 06074 / 80 58 - 100
  • Jetzt geöffnet
Hotline 06074/ 80 58 - 100
Förderprogramme Hintergrund

Förderprogramme

Bundesprogramm "Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt"

  • Zielgruppe des Bundesprogramms

    Vom Bundesprogramm „Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt“ sollen erwerbsfähige Leistungsberechtigte profitieren, die

    • bei einem am Programm teilnehmenden Jobcenter gemeldet sind,
    • seit mindestens vier Jahren im SGB-II-Leistungsbezug sind und dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen,
    • das 35. Lebensjahr vollendet haben und
    • gesundheitliche Einschränkungen haben oder
    • in einer Bedarfsgemeinschaft mit minderjährigen Kindern leben.

    Gefördert werden sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze (ohne Versicherungspflicht in der Arbeitslosenversicherung, § 420 SGB III) für zusätzliche, wettbewerbsneutrale und im öffentlichen Interesse liegende Arbeiten im Sinne des § 16d SGB II.

  • Zuschüsse für beteiligte Arbeitgeber

    Im Rahmen des Bundesprogramms erhalten die Arbeitgeber von den Jobcentern aus Bundesmitteln seit 01.01.2017 monatlich maximal 1.370 Euro (bei 30 Wochenstunden) pro Arbeitsverhältnis als Zuschuss. Grundlage für diesen Betrag ist der gesetzliche Mindestlohn von jetzt 8,84 Euro zuzüglich einer Pauschale von 18,9 % für die arbeitgeberseitigen Beiträge zur Kranken-, Renten- und Pflegeversicherung sowie für Umlagen. Die förderfähigen Obergrenzen bei 15, 20 bzw. 25 Wochenstunden betragen 690, 915 bzw. 1.140 Euro.

    Neben der Förderung der Arbeitsverhältnisse sollen die Jobcenter die Leistungsberechtigten entsprechend den individuellen Problemlagen mit flankierenden Maßnahmen unterstützen.

Eine Kurzinformation für Arbeitgeber finden Sie hier

Vordrucke für Arbeitgeber

Nachfolgend stellen wir Ihnen die im Rahmen des Bundesprogramms erforderlichen Vordrucke zur Verfügung:

Antragsverfahren:

Monatlich einzureichende Nachweise:


Sofern Sie darüber hinaus noch Fragen haben, zögern Sie bitte nicht, mit uns in Kontakt zu treten.

Ansprechpartner:

Dirk Reiner
Leitung Sachgebiet A
Max-Planck-Straße 1-3
63303 Dreieich
Tel.: 06074 / 8058 – 405
E-Mail: d.reiner (at) proarbeit-kreis-of.de